Scheidentrockenheit

Scheidentrockenheit und Wechseljahre

Ich leide seit sechs Monaten an einer trockenen, juckenden Scheide mit Wunden. Ich kann nicht einmal mehr normal Fahrrad fahren. Es ist so unangenehm! - Karin (50 Jahr)

Während der Wechseljahre kann es zu Juckreiz oder Trockenheit in der Scheide kommen. Das ist lästig und auch schmerzhaft, aber durch die Abnahme des Östrogens erklärbar. Was tun Sie dagegen? 

Was passiert in Ihrem Körper?

Eine der (vielen) Funktionen des Östrogens ist es, für eine gute Durchblutung und gesunde Schleimhäute der Vaginalwand bzw. der Haut in der Scheide zu sorgen. Es hält das Gewebe fest und geschmeidig und sorgt dafür, dass die Scheide feucht bleibt. 

Wenn also das Östrogen in den Wechseljahren abnimmt, wirkt sich dies auf die Scheide aus. Der Blutfluss nimmt ab und es entsteht ein Feuchtigkeitsmangel. Ihre Schleimhäute werden empfindlicher und dünner. Und das merken Sie. Juckreiz, Brennen, Reizungen oder Schmerzen sind also leider völlig normal. Trockenheit in der Scheide kann auch zu kleinen Wunden führen. Die Symptome werden (leider) nicht von selbst verschwinden, aber Sie können etwas dagegen tun. 

Die Symptome in den Wechseljahren können Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen umfassen.

Hormonersatztherapie

Wählen Sie Ihre bevorzugte Behandlung, füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus und erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden einen ärztlichen Rat und ein Rezept. Die Apotheke liefert Ihre Bestellung innerhalb von 3-5 Arbeitstagen.

In den Wechseljahren wird die Scheide bei Erregung immer noch feucht, es nimmt nur etwas mehr Zeit in Anspruch. Diese sollten Sie sich auch gönnen.

Trockene Scheide in den Wechseljahren

In der Regel treten vaginale Beschwerden wie Juckreiz oder Trockenheit erst auf, wenn sich die Frauen den Wechseljahren nähern oder kurz danach. Etwa 30 Prozent der Frauen erleben sie nach ihrer Menopause. Und wie bei allen Symptomen in den Wechseljahren leiden manche Frauen mehr oder weniger unter einer trockenen Scheide, Juckreiz oder Schmerzen als andere. So individuell die Frau, so individuell ihre Wechseljahre. 

Hormonersatztherapie: Produktvergleicher

Es gibt verschiedene Arten der Hormontherapie. Diese Tabelle zeigt Ihnen die Unterschiede anschaulich. Wählen Sie Ihre bevorzugte Behandlung, füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus und Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden eine ärztliche Beratung und ein Rezept. Die Apotheke liefert Ihre Bestellung innerhalb von 3 Werktagen.

Femoston Kliovance (Activelle) Zumenon Lenzetto Vagifem
Symptome
Bei Wechseljahrsbeschwerden und Osteoporose Bei Wechseljahrsbeschwerden und Osteoporose Bei Wechseljahrsbeschwerden und Osteoporose Bei Wechseljahrsbeschwerden Bei vaginalen Wechseljahrsbeschwerden
Darreichungsform
Tablette Tablette Tablette Spray für die Haut Vaginal tablette
Wirkstoff
Estradiol und Dydrogesteron Estradiol und Norethisteronacetat nur Estradiol Estradiol Estradiol
Enthält Hormone
Ja Ja Ja Ja Ja
Bioidentisch
Das Estradiol Das Estradiol Ja Ja Ja
Menge des Wirkstoffs
2 mg Estradiol
10 mg Dydrogesteron
1 mg Estradiol
0,5 mg Norethisteronacetat
2 mg 1,53 mg 10 mcg
Tagesdosis
1 Tablette 1 Tablette 1 Tablette 1 Spray 1 pro Tag bis 2 pro Woche
Zum produkt Zum produkt Zum produkt Zum produkt Zum produkt

Was können Sie tun?

Eine trockene oder juckende Scheide kann lästig sein, zum Beispiel wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind, den ganzen Tag auf Ihrer Arbeitsstelle verbringen oder mit Freunden essen gehen. Klarer Fall: Das möchten Sie nicht. Die gute Nachricht: Indem Sie sich selbst und Ihre Scheide gut pflegen, können Sie die Symptome lindern.

  • Nehmen Sie sich genügend Zeit für Sex und Vorspiel. Es kann etwas länger dauern, bis die Scheide feucht wird, aber das sollte Sie nicht davon abhalten, mit Ihrem Partner intim zu werden. Auch ein Gleitmittel kann helfen. Sex und Selbstbefriedigung sind eine gute Möglichkeit, die Schleimhäute in Schwung zu bringen. 
  • Vermeiden Sie enge oder scheuernde Kleidung.
  • Verwenden Sie keine Hygieneprodukte für die Scheide.
  • Entspannung und gesunde Ernährung tragen zu einer gesunden Scheidenflora bei. 
  • Darüber hinaus können Sie die Vagina durch die Anwendung einer lokalen Östrogencreme oder von Östrogenzäpfchen (vom Arzt verschrieben) pflegen. Dies bringt oft gute Linderung und ist der Einnahme von Hormonen immer vorzuziehen. 

Unterstützen Sie Ihre Gesundheit

Juckenden oder trockenen Scheide?

Mit Nahrungsergänzungsmitteln oder medizinischen Behandlungen können Sie Ihre Vaginalbeschwerden lindern. Finden Sie heraus, was Ihnen hilft. 

Quellennachweis

FAQ

Tipps und Ratschläge

Bewertet von
Arco Verhoog, Apotheker
Registrierungsnummer:
19065378617
noch gültig
Why pause? Press play!