Lesezeit: 5 Minuten
Neuestes Update: 13-03-2024
Lesezeit: 5 Minuten

Wies: „Falten aufgrund der Wechseljahre? Ja, aber frau kann so viel dagegen tun.“

„Die Falten kommen jetzt so schnell, sie schießen wie Pilze aus dem Boden“, sagte neulich eine Freundin zu mir. „Ich sehe richtig alt aus.“ Ich erkenne mich einhundertprozentig wieder! Bis zu meinem 50ten Geburtstag schien die Hautalterung sehr langsam zu verlaufen. Von Natur aus gut geregelt, denn dann kann frau sich daran gewöhnen. Aber in den letzten Jahren geht es so schnell mit den Falten und der schlaffen Haut, so schnell kann ich gar nicht hinsehen. 

Und dann auch noch die Altersflecken ... Letztes Jahr hatte ich sie wirklich nicht, und jetzt habe ich plötzlich welche auf den Wangen und Händen. „Wer hat sich das jetzt wieder ausgedacht?“, hörte ich mich laut sagen, als ich sie bemerkte.

Immer diese Hormone

Ich weiß natürlich, wer dafür verantwortlich ist: die Menopause. Östrogene sind wichtig für die Produktion von Kollagen und bestimmter, Wasser anziehender Moleküle, um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhalten. Durch den drastischen Rückgang der Östrogenproduktion werden aber viel weniger Kollagen und Moleküle produziert. Dadurch lassen Straffheit und Widerstandsfähigkeit der Haut nach. Es kommt zu einer beschleunigten Bildung von Falten und dunklen Flecken.  

Da könnte frau fast verzweifeln. Aber bevor wir alle in Tränen ausbrechen: die Rettung ist nicht weit entfernt! Ich spreche aus Erfahrung. 

Die richtige Hautpflege

Um die Feuchtigkeit zu speichern und die Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen, reichen eine gute Feuchtigkeitscreme und ein Sonnenschutzmittel. Mehr benötigen Sie nicht.  

Wenn Sie etwas gegen bestehende Falten und Flecken tun wollen, ist Vitamin-A-Säure-Creme eine gute Option. Diese auf Rezept erhältliche Creme ist eine der besten Cremes, die Sie verwenden können. Beginnen Sie vorsichtig mit einer dünnen Schicht einmal pro Woche und steigern Sie diese auf ein paar Mal pro Woche. Vitamin-A-Säure trägt zur Verbesserung des Hautbildes bei und beschleunigt die Zellerneuerung. 

Ein weiterer starker Wirkstoff ist Ascorbinsäure, reines Vitamin C. Es ist allerdings licht- und luftempfindlich und verliert daher schnell seine Wirkung. Wählen Sie daher Cremes mit einem möglichst hohen Vitamin-C-Gehalt und achten Sie auf eine luft- und lichtdichte Verpackung. Die Haltbarkeit der Creme kann nie sehr lang sein.  

Unterstützen Sie Ihre Haut mit Behandlungen

Auch damit kann frau so viel erreichen. Sie können Falten mit Füllmittel oder Botox kaschieren, aber ich entscheide mich lieber für hautverbessernde Behandlungen wie Microneedling, Laser und Peelings. Ein- bis zweimal im Jahr gehe ich zu einer dieser Behandlungen.  

Und meine Haut sieht jetzt besser aus als vor den Wechseljahren. Ehrlich. Ich habe zwar mehr Falten, aber der Zustand der Haut an sich ist viel besser. Außerdem ist meine Haut ebenmäßiger. 

Die Laserbehandlung regt die Produktion von Kollagen (Baustein der Haut) an, was die Festigkeit erhöht. Außerdem bewirkt die Hitze des Lasers eine Schrumpfung des Gewebes, was zu einer feineren Hautstruktur und einer besseren Durchblutung führt. Dadurch erhält die Haut eine gleichmäßigere Farbe und ein frischeres Aussehen.  

Ein gutes Peeling oder ein paar Microneedling-Behandlungen haben fast den gleichen Effekt. Ich bin ein großer Fan davon. 

Auch Hormonersatztherapie kann helfen

Obwohl die Hormonersatztherapie nur als Medikament gegen Beschwerden verschrieben wird, scheint sie einen angenehmen Nebeneffekt zu haben: Sie verlangsamt den Alterungsprozess der Haut. An sich ist dies logisch, da hormonelle Defizite, die dazu führen, dass die Haut ihre Elastizität verliert, wieder ausgeglichen werden.  

Es gibt Studien über eineiige Zwillinge, die zeigen, dass Frauen, die Hormonpräparate einnehmen, jünger aussehen als Frauen, die dies nicht tun. Erwarten Sie nicht zu viel davon, es muss noch mehr geforscht werden, aber allein die Tatsache, dass Sie in der Regel besser schlafen und weniger Beschwerden haben, lässt Sie besser aussehen. 

Und denken Sie daran: Kümmern Sie sich gut um sich selbst

Mit ein wenig Make-up, einem guten Haarschnitt, schöner Kleidung und guter Pflege werden Sie sich besser fühlen. Es ist ein Klischee, aber so wahr. Sie können die Ohren hängen lassen und traurig aussehen, doch das macht Sie nicht hübscher. Die Wechseljahre können ziemlich herausfordernd sein, aber nehmen Sie die Herausforderung an. Sie werden gewinnen!

Wies Verbeek (59), ist Journalistin für gesundes Altern, Gründerin der Website BLOW.nl und Autorin des Buches 'n Beetje Leuk Ouder Worden, 101 verrassende en bewezen tips (Übersetzt etwa: Altern mit ein bisschen Spaß, überraschende und bewährte Tipps). Und... sie befindet sich mitten in den Wechseljahren. Darüber schreibt sie für SeeMe-nopause.

Why pause? Press play!